Das Bedürfnis nach Anerkennung unserer irdischen Seele neben unserer kosmischen Seele!

Man spricht meistens über eine Seele in einem irdischen Körper und damit deutet man in der Regel auf seinem kosmische Seele. Aber man vergisst dabei, dass man schon eine irdische Seele von den beiden Familien Seelen von Vater und Mutter erhalten hat, bevor eine kosmische Seele im Fötus dazu kommt. Diese kosmische Seele sucht speziell die beiden Familien Seelen des Vaters und Mutters aus, schon lange bevor irgendwo diese spezifische irdische Seele daraus entsteht.

Die Mission der Fusion unserer beiden Seelen ist: Dass die irdische Seele, die aus der Fusion der beiden Familien Seelen der Eltern entstehen ist, die kosmische Seele den Möglichkeit bieten kann um in diesem Leben seinem Karma (bisheriges Leben Lektionen) zum Dharma zu verwandeln (in Übereinstimmung mit dem Lebensquelle und Ziel).

Ich hatte mehrmals mit eine kosmische Seelen schon Kontakt, bis zu drei Jahren bevor da ohnehin ein Versuch zu eine Befruchtung war oder dass es sogar schon zu einer Befruchtung kommen sollte. So weiß ich, dass eine kosmische Seele, die beiden Familien Seelen der Eltern als Potenzial für seine Lebensaufgabe der Fusion aussucht und nicht nur auf die irdische Seele wartet, bis der nach der Fusion dieser beiden Familien Seelen entstehen ist.

Kosmische Seelen gibt es im Zusammenhang mit ihrem höheren Selbst (ihre Quelle) immer noch bevor da Pflanzen, Tiere und Menschen auf der Erde waren. Kosmische Seelen sind nicht spezifisch nur auf die Bäume, Sträucher, Pflanzen, Steine, Tiere oder Menschen vorbehalten. Alles, was lebt, hat eine kosmische Seele in Verbindung mit ihrem spezifischen höheren Selbst, je nach Art, aber mit einer gegenseitigen Transparenz und die Möglichkeit der Resonanz, wodurch wir uns mit allem verbunden fühlen können.

Während der ersten zwei Monate der Schwangerschaft durchgeht ein Fötus eine wunderbare Prozess, in dem er die ganze Entwicklung durchläuft dass der Mensch in seiner Enstehungsentwicklung vom Tier zur Mensch hier auf der Erde hat durchgemacht. Hiermit bekommt der neuen Generation und damit auch den neun geschaffenen irdischen Seele des Fötus eine Reflexion hiervon angeboten, durch die großartige Entwicklung aller irdischen Seelen, die in den beiden Familien Seelen seiner Eltern ihm in diesen Entwicklungsstadien vorgegangen sind.

Während der ersten 2 Monate nach ihrer Entwicklung ist der Fötus daher sehr Verletzlich. Es kann während dieser Entwicklungsphase schiefgehen, durch die angebotene vorgegangene körperliche DNA und Energie der Familien Seelen, sondern auch weil der wartende kosmische Seele während der ersten zwei Monate in den Fötus tritt. Dieser beiden Gründe können einer Fehlgeburt zum folgen bringen. Auch bei Mehrlingen kann dieser Geburtsprozess für einen der Föten nicht gelingen. Und dann kann dadurch ein Fötus als Einzel geboren worden, während er als Mehrling in diesem Prozess gestartet war.

Im physischen Körper ist die irdische Seele mit dem Nabel-Chakra verbunden und die kosmische Seele ist mit der Zirbeldrüse verbunden, die ihre Chakra (Energie Ein- und Ausgang) im Körper hinter den Ohren hat.

Allerdings sind wir uns in jeden Fall von zwei Sachen sicher in der irdischen Existenz, der Geburt und den Tod des physischen Körpers mit seiner irdischen Seele. Also, Tod gehe unseren physischen Körper immer, aber worauf ich Ihnen jetzt hier auf aufmerksam machen will, hat zu tun mit einen massiven vorzeitigen Tod und damit Aussterben des Menschen und das Leben auf der Erde zu tun. Weil der Mensch zerstört sich selbst und alle Leben auf unserem Planeten durch das untergraben und die Ablehnung seiner irdischen Seele. Dies ist ein heftiger Streit, dass Weiß ich. Es gibt schon eine Menge Leute die arbeiten um andere Menschen bewusst zu machen wie die Menschen vor sich gehen und die damit verbunden Entwicklungen auf der Erde und, aber … was in meiner Erfahrung noch fehlt, ist die Anerkennung seiner irdischen Seele. Und aus dieser Erfahrung, ich habe von dieser Arbeit meine Lebensaufgabe gemacht um die Menschen auch davon bewusst zu machen.

Die kosmische Seele hat durch das Potenziale Vermögen der 2 elterlichen Familien Seelen spezifisch diese irdische Seele, der daraus kommen werde, gewählt, weil er ihm braucht um seine Lebensaufgabe abzuschließen. Dies erfordert, dass die irdische Seele durch bedingungslose Selbstliebe zusammen mit seiner Energie ein- oder Ausgang zum höheren Herz-Chakra hoch geht. Geschieht dies nicht, dann bleibt irdischen Seele zu niedrig im Körper sitzen, nur oben oder schräg oberhalb des Bauchnabels, und die irdische Seele erstellt zum Überleben mehrere Ein- oder Ausgänge. Und diese mehrere Ein- oder Ausgänge sind auch Wirtschaftlich verwandt. Hierdurch leidet man öfter an Depressionen und / oder Apathie (nicht im Gang kommen können) und von daher kann dieses nicht mit Medikamenten gelöst werden.

Nur wenn die irdische Seele im höheren Herz-Chakra gelandet ist fühlt sich die kosmische Seele, die mit unseren Hypothalamus verbunden ist sich angezogen um auch zu dem höheren Herz-Chakra zu kommen. Und dann können die irdische Seele und die kosmische Seele sich im höheren Herz-Chakra zusammen verschmelzen. Die Bedingung dafür ist, dass die kosmische Seele dafür auch in einer direkten bewusste Verbindung mit seinem höheren Selbst sein muss. Wenn diese drei Bedingungen erfüllt sind, können sie sich miteinander im höheren Herz-Chakra schmelzen und dann kann man sich als Heil erfahrenen gehen. Wenn man stirbt dann besteht für die kosmische Seele keine Notwendigkeit um nochmals auf der Suche nach neuer potenzieller Familie zu gehen für eine Fusion mit der daraus entstehenden irdischen Seele. Dann kann der geheilte Seele wählen, ob er ein geheilt kosmische / irdischen Seele Begleiter wird für verirrten Seelen in den Kosmos oder auf der Erde oder in Shambhala (in der inneren Erde).

Was aber, wenn diese Fusion der kosmischen Seele mit ihrem höheren Selbst und irdischen Seele in unserem höheren Herz-Chakra während unseres gegenwärtigen Lebens auf der Erde nicht zum Stande kommt? Wenn man denn stirbt, sucht seine kosmische Seele erneut für eine irdische Seele bei den potenziellen Familien Seelen um seines Lebens Mission abschließen zu können. Und seine irdische Seele kann nur als Träger der Familie Seele für seine Kinder funktionieren um ihre irdische Seele daraus entstehen zu lassen sodass die Familie Seele durch ihre irdische Seele zum durchlebt. Wenn Sie keine Kinder haben dann stirbt die irdische Seele zusammen mit dem physischen Körper. Hierdurch haben viele Menschen das Gefühl, dass es nach dem Tod nichts ist.
Aber …, ob sie Kinder haben oder nicht … man kann immer daran arbeiten um seine irdischen Seele durch bedingungslose Selbstliebe zum seine höhere Herz-Chakra zu bringen, und das die kosmische Seele direkt und bewusst mit sein höheres Selbst verbunden ist, um die Fusion seiner irdischen Seele und kosmischen Seele in Verbindung mit seinem höheren Selbst in Ihrem höheren Herz-Chakra zu vollziehen. Ob das mit oder ohne meine therapeutische Hilfe ist, das spielt keine Rolle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.